Uns verbindet die Liebe zur brasilianischen Musik und das Interesse an der brasilianischen Kultur. Diese Leidenschaft miteinander zu teilen ist etwas Besonderes und hält uns als Gruppe zusammen. Über die Jahre sind so viele gute Freundschaften entstanden.

 

Besondere Höhepunkte waren die beiden Reisen von Encontro nach Brasilien.

Im Sommer 2003 verbrachten wir aufregende Wochen in und um Salvador de Bahia, der Heimat des Samba-Reggae, und in Pernambuco, dem Reich des Maracatu.

2013 folgten wir einer Einladung von Mestre Tizumba nach Minas Gerais zum Festejo de Tambor Mineiro. 

Geschichte

Im Jahr 1990 fand sich um Holle und Franz Nadler eine Gruppe trommelbegeisterter MühldorferInnen zusammen und gründeten die Gruppe Sambanausen.

 

Ab Mitte der 90er Jahre fanden die Proben im Mühldorfer Haus der Begegnung statt und so ergab sich die Umbenennung der Gruppe in Encontro (bras.: = Begegnung).

 

Im Jahr 2000 feierte die Gruppe das 10jährige Jubiläum mit einem großen Sambafestival in Mühldorf am Inn. Mehrere Jahre nahm Encontro an Europas größtem Sambafestival in Coburg teil.

 

2010 veranstalteten wir zum 20jährigen Bestehen von Encontro eine Konzertnacht mit Gästen aus Salvador de Bahia, Pernambuco und Sao Paulo. 

Seit dem Jahr 2002 erarbeitet sich Encontro neben den Rhythmen der Blocos Afro aus Salvador wie Olodum und Ilê Aiyê den Maracatu-Stil. Er entstand aus Ritualen afrikanischer Sklaven in Recife, der Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco in Nordbrasilien.

 

Die Encontro-Fahne wird - wie auch in Brasilien üblich - bei Auftritten vorneweg getragen, wie hier beim Umzug auf dem Sambafesitival in Coburg und zeigt Name und Emblem der Gruppe. 

Klaus Urban

Ab dem Jahr 1995 übernahm Klaus Urban die Leitung der Gruppe.

 

Seine auf unzähligen Reisen nach Rio de Janeiro, Salvador de Bahia, Recife/Olinda und Minas Gerais gewonnenen musikalischen Erfahrungen prägen bis heute die Entwicklung und das Repertoire von Encontro. 

Geny Ramos

2009 lud Encontro Geny Ramos aus Rio de Janeiro als Gastsängerin zu den Aufnahmen für die CD ein. Die Chemie stimmte und aus dem kurzen Gastspiel wurde eine feste Zusammenarbeit.


Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme und vielen Ideen bereichert Geny Ramos das Repertoire von Encontro. Ihre warme Stimme versprüht Soul, Tiefe und Spirit.



Anja Kalb

Als Trommlerin ist sie seit 2008 mit dabei.

 Während der Encontro CD Produktion entdeckte sie neben der Affinität zu den Rhythmen

und Tänzen Brasiliens auch die Liebe zu den

brasilianischen Gesängen.

 

Zusammen mit Geny Ramos ergeben sich

wunderschöne mehrstimmige Melodien und

magische Momente.

Mestres do Brasil

Diese Musiker und Percussionisten haben unseren Spielgeist in den letzten Jahren stark beeinflusst und uns dazu inspiriert, neue Instrumente, Spielweisen, Stile und Rhythmen in unser Repertorie zu nehmen.

 

Wir sagen danke an:

Mauricio Tizumba (Belo Horizonte - Minas Gerais)

Nininho (Olinda - Pernambuco / Leiter der Maracatugruppe BADIA)

Duddu Tucci (Berlin)

Marivaldo Paim (Paris)

Nächstes Konzert 26.7.

Encontro Konzert 2019

Unsere CD "Encontro - Maracatu de Baque Livre" ist hier erhältlich unter: 

KALANGO

Hier könnt ihr uns

auf Facebook besuchen